PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

Anteil an erneuerbaren Energien steigt

19.07.2018

Anteil an erneuerbare Energien nimmt zuErneuerbare Energien haben nicht zuletzt seit dem Beschluss, aus der Atomenergie auszusteigen, einen sehr hohen Stellenwert in der Bevölkerung. So hat sich in nahezu allen Regionen Deutschlands viel getan. Unzählige Windparks und Felder mit Solaranlagen versorgen Städte und Gemeinden mit Strom. Auch Energie, die aus Biomasse erzeugt wird, hat mittlerweile einen erkennbaren Anteil an den erneuerbaren Energien. Neueste Zahlen bestätigen, dass der Anteil an regenerativen Energien weiter ansteigt. Werden die vier Energieträger Wind, Solar, Wasser und Biomasse summiert, ergibt sich ein Wert von 41 % in Bezug auf die gesamte Stromversorgung in Deutschland. Gemeinsam erzeugten die erneuerbaren Energien in 2018 bereits 113 TWh Strom. Dies entspricht einer Steigerung von 8,6 Prozent gegenüber dem gesamten Vorjahr.

Windenergie als wichtigste Quelle

Die Windenergie hat den größten Anteil an der Entwicklung. Auf dem zweiten Platz folgt die Solarenergie. Wasser und Biomasse belegen den dritten und vierten Platz im Ranking der Produktivität der erneuerbaren Energien. Diese gute Bilanz ist jedoch längst nicht ausreichend. Das Ziel der Regierung ist es, bis zum Jahre 2030 65 % der Energie aus Wind, Solar, Wasser und Biomasse zu gewinnen. Aus diesem Grund wird der Ausbau weiter vorangetrieben. Die Investition erfolgt vor allem in die Gewinnung von Wind- und Solarenergie.

Foto: Pixabay.com

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | ImpressumPREISVERGLEICH.de bei FacebookPREISVERGLEICH.de bei Google PlusPREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.