PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Vorsicht Stromfresser: Wenn der Smart-TV zu hungrig ist

08.09.2016

Foto Ist Ihr Smart-TV auch ein Stromfresser?Smart-TVs können sich als regelrechte Stromfresser entpuppen. Schließlich saugen sie unentwegt Strom, wenn Sie elektronische Programmzeitschriften herunterladen, Videos streamen oder die Software aktualisieren. Wer jedoch beim Kauf des Fernsehers ein paar Dinge beachtet, schont seine Stromzähler und seinen Geldbeutel.

Berlin – Moderne Fernseher sind wahre Stromfresser – beim Kauf sollten Kunden daher auf den Energieverbrauch achten. Besonders Geräte mit Internetverbindung haben einen erhöhten Verbrauch, da sie für längere Zeit im Stand-by bleiben. Daher sollten Verbraucher beim Kauf eines Gerätes beachten, in welche Energieeffizienzklasse der Fernseher eingeordnet ist, rät das Öko-Institut. Diese reichen von A+++ für relativ effiziente bis D für ineffiziente Geräte. Um ein strom- und damit geldsparendes Gerät zu erwerben, sollte das Produkt mindestens mit der Klasse A, besser Klasse A+ ausgezeichnet sein.

Die Euroblume gegen Stromfresser

Einen weiteren Hinweis gibt das Umweltzeichen der Europäischen Union. Produkte, die mit der Euroblume ausgezeichnet sind, erfüllen Mindestanforderungen. Sie unterschreiten Grenzwerte im Stromverbrauch und sind langlebig. Das Öko-Institut bietet außerdem unter www.ecotopten.de eine Liste mit energieeffizienten Fernsehgeräten.

So setzen Sie den Stromfresser auf Diät

Um energieeffizient fernsehen zu können, sollten Verbraucher die Voreinstellungen ihres Gerätes prüfen. Kontrast, Helligkeit, Bildschärfe und Farbe lassen sich an die Umgebung anpassen, um Strom zu sparen. Falls vorhanden, lohnt es sich auch, die Schnellstartfunktion zu deaktivieren. Das Umgebungslicht durch das Schließen von Jalousien zu dimmen, spart bei einer vorhandenen automatischen Helligkeitsregelung des Gerätes ebenfalls Energie ein.

Smart-TVs verbrauchen auch im Stand-by-Betrieb Strom. Wird das Gerät hingegen mit einem Netzschalter oder an einer Steckerleiste ausgeschaltet, ist es komplett vom Stromnetz getrennt.

Nutzen Sie Ihren Fernseher so lange wie möglich

Bei der Produktion von Fernsehern werden eine Reihe von giftigen Chemikalien eingesetzt und wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Platingruppenmetalle verwendet. Um Umweltbelastungen gering zu halten, sollten Käufer den Fernseher so lange wie möglich nutzen. Beim Anschaffen eines neuen Fernsehers raten die Experten dazu, intakte Geräte der Umwelt zuliebe weiterzuverkaufen oder zu verschenken.

Mehr über Stromfresser im Haushalt verrät das folgende Video:

Quelle: YouTube/focusonline

Text: dpa/tmn/pvg

Empfehlen
Google+
Twittern

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6246 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.