PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Das sind die 3 Top-Stromspartipps zu Weihnachten

23.12.2014

Foto Stromspartipps für WeihnachtenBald ist es endlich soweit: Das Weihnachtsfest startet. Da denkt natürlich niemand gern an die Stromkosten, sondern möchte ein besinnliches und entspanntes Fest mit Familie und Freunden feiern. Wer jedoch ein paar einfache Tipps berücksichtigt, den erwartet im neuen Jahr keine böse Überraschung bei der Stromrechnung.

Tipp 1: Kochen ohne Reue

Viele Menschen achten darauf, nicht zu gehaltvoll zu kochen. Doch neben dem bewussten Umgang mit Fett und Zucker sollte man sich auch Gedanken über den Stromverbrauch bei der Essenszubereitung machen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat kürzlich folgende Tricks verraten, mit denen sich bei der Zubereitung des Festtagsschmauses viel Energie und Geld sparen lässt:

 stets mit passendem Deckel auf dem Topf kochen
 immer eine zum Durchmesser des Topfes bzw. der Pfanne passende Herdplatte benutzen
 bei Garzeiten über 20 Minuten einen Schnellkochtopf benutzen
 nach dem Essen übrig gebliebene Lebensmittel erst abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank wandern

Tipp 2: Backen ohne Stromkostenexplosion

Mmhh… ein süßer Duft zieht durch die Wohnung, denn leckere Plätzchen werden gebacken. Auch dabei lässt sich so einiges an Strom sparen, wie Karin Goltz, Energieberaterin der Stadtwerke Osnabrück, verrät:

 außer bei Blätterteig kann auf das Vorheizen des Backofens verzichtet werden
 die Backofentür sollte nicht zu oft geöffnet werden, damit die Wärme nicht unnötig entweicht
 die Umluftfunktion sollte genutzt werden, so oft es geht
 beim Plätzchenbacken können bis zu drei Bleche gleichzeitig in den Ofen wandern
 bei längeren Backzeiten kann der Ofen schon 10 Minuten eher ausgeschaltet werden, die Restwärme reicht aus

Tipp 3: Lasst LED-Lichtlein brennen

Wer denkt bei funkelnden Lichtern und dekorativen Schwibbögen schon gern an den Strom, den die blinkende Weihnachtsdeko verbraucht? Dabei kann sich ein Umdenken wirklich lohnen, denn wer herkömmliche Leuchtmittel durch Energiesparlampen oder LEDs ersetzt, spart bis zu 80 Prozent Energie und damit eine Menge Geld. So muss das neue Jahr nicht mit einer horrenden Stromrechnung beginnen. Mehr Tipps dazu gibt es auch in unserem Newsbeitrag „Stromsparen bei der Weihnachtsbeleuchtung: So einfach geht’s“.

Frohe Weihnachten!

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5501 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.