strom.preisvergleich.de

Preisbremse – Lohnt sich der Stromanbieter-Wechsel noch?

Strompreisbremse - Wo bleibt die Entlastung?Nach den aktuellen Entscheidungen der Bundesrepublik soll die Strompreisbremse am 01. Januar 2023 in Kraft treten und ab einen kWh-Preis von 40 Cent gelten. Doch wo ist die Entlastung? Waren nicht 30 Cent pro kWh Strom geplant? Wir klären auf, wie hoch die Ersparnis durch die Preisbremse wirklich ist und ob sich ein Stromanbieter-Wechsel heute noch lohnt.

Ausgangslage: Zu hohe Strompreise

Unternehmen und Verbraucher klagen seit dem letzten Winter über zu hohe Strompreise. Zwar ist die EEG-Umlage im Juli 2022 entfallen, doch sind die Kosten für die Strombeschaffung und den Vertrieb deutlich gestiegen. Lagen diese laut dem Bund der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im Jahr 2021 noch bei durchschnittlich 7,93 Cent pro kWh, waren es mit Stand von Juli 2022 bereits 18,31 Cent pro kWh. Grund hierfür ist hauptsächlich die Kopplung an den Gaspreis, der als höchster Stromkostenfaktor die Preise in die Höhe treibt. Um den hohen Stromkosten für Gewerbe und Verbraucher entgegenzuwirken, hat die Bundesregierung einen Lösungsansatz: Die Strompreisbremse!

Vergleichen Sie Ihren Stromanbieter
Postleitzahl eingeben
Ortsangabe
Verbrauch

Strompreisbremse im Detail

Die Strompreisbremse berücksichtigt 80 % des Vorjahres-Stromverbrauches und greift ab einem Preis von über 40 Cent pro kWh. Ursprünglich war eine Preisgrenze von 30 Cent pro kWh geplant, so dass die Kostenersparnis geringer ausfällt. Gegebenenfalls bringt Ihnen die Strompreisbremse auch keine Ersparnis. So lag der durchschnittliche Strompreis laut dem BDEW im Juli 2022 bei 37,20 Cent pro kWh inklusive aller Steuern und Umlagen. Das heißt, dass Ihnen die Strompreisbremse nur zugutekommt, wenn Sie einen besonders hohen Strompreis bezahlen.

  • Wann: Ab 01. Januar 2023 geplant!
  • Wie: Ab einem Preis oberhalb von 40 Cent/kWh
  • Wieviel: Anrechnung von 80 % des Vorjahresverbrauches (70 % bei Industriekunden)

Lohnt sich ein Stromanbieter-Wechsel noch?

Der Wechsel lohnt sich für alle Verbraucher, die durch den Stromanbieter-Wechsel Geld einsparen können. Beachten Sie dabei, dass der Strompreisdeckel von 40 Cent pro kWh erst ab Januar 2023 gilt und Sie demnach die Preise ab Januar 2023 vergleichen sollten.

Aktuell beobachten wir vom Portal PREISVERGLEICH.de, dass die Strompreise hierzulande wieder sinken. So kann ein Stromanbieter-Wechsel eine gute Möglichkeit sein, die eigenen Kosten zu senken. Daher empfehlen wir Ihnen, einen Strompreisvergleich zu nutzen und die mögliche Ersparnis zu errechnen. Das gilt besonders dann, wenn Ihr aktueller Stromanbieter eine Preiserhöhung angekündigt hat.

Foto: Pixabay.com

Autor: Norman Peetz