PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Gewusst wie: So können Sie im Sommer viel Strom sparen

05.07.2016

Foto Strom sparen im Sommer spült viel Geld in die UrlaubskasseÜberschreiten die Temperaturen dauerhaft die 25-Grad-Grenze und avanciert die Sonnencreme zur stetigen Begleitung auf jedem Gang an die frische Luft, ist es Sommer. Besonders in der warmen Jahreszeit können Sparfüchse effektiv ihre Stromkosten senken und der Umwelt etwas Gutes tun. Wie das funktioniert, verraten unsere Tipps zum Strom sparen.

Beim Wäsche waschen Strom sparen

An heißen Sommertagen Wäsche waschen, heißt Strom sparen. Der Wäschetrockner, der unsere Stromkosten im Winter in die Höhe treibt, hat nun nämlich Ferien. Energiesparend und gratis trocknet die Wäsche an der frischen Luft in nur wenigen Stunden. Auch Ihrer Waschmaschine können Sie etwas Abkühlung verschaffen: Dank moderner Kaltwaschmittel ist es nämlich absolut ausreichend, Wäsche nur bei 30 oder 40 Grad zu waschen. Die geringere Waschtemperatur schon nicht nur Ihre Textilien, sondern auch Ihren Geldbeutel, denn die Maschine benötigt weniger Strom.

Kein Standby-Betrieb bei längerer Abwesenheit

Wer sich bei strahlendem Sonnenschein am liebsten an der frischen Luft aufhält, sollte nicht vergessen, sämtliche Standby-Geräte auszuschalten. Insbesondere bei längerer Abwesenheit ist es sinnvoll, Geräte nicht im Standby-Modus zu lassen. Als besonders praktikabel haben sich abschaltbare Steckerleisten erwiesen, dank denen mit einem Handgriff mehrere Geräte auf einmal deaktiviert werden. Diese Investition lohnt sich garantiert. Auch ein Rollo verfehlt nicht seine Wirkung. Diese Konstruktionen eignen sich im Hochsommer bestens, um Räume vor Überhitzung zu schützen. Ein Klimagerät mit hohem Stromverbrauch ist in durch Rollos geschützten Zimmern zumeist überhaupt nicht nötig.

Strom sparen mit der richtigen Temperatur im Kühlschrank

Der Kühlschrank leistet auch im Sommer fleißige Arbeit, doch zum Stromfresser muss er deswegen nicht mutieren. Zur optimalen Nutzung des Kühlschranks gibt es im Sommer Folgendes zu beachten:

– Damit Lebensmittel frisch bleiben, genügt eine Temperatur zwischen sieben und acht Grad Celsius.

– Der Energieaufwand des Kühlschranks reduziert sich bei voller Beladung, weil die Lebensmittel die kalten Temperaturen abspeichern.

– Gefrierschränke müssen mindestens einmal im Jahr abgetaut werden.

Orientieren sich Verbraucher an all diesen Hinweisen, wirken sich diese scheinbar kleinen Maßnahmen deutlich auf die Haushaltskasse aus. Berechnungen von Experten zufolge sind Kostenersparnisse von bis zu 200 Euro absolut realistisch. Ein Spartipp zum Schluss: Auch durch einen Strompreisvergleich senken Sie Ihre Stromkosten spürbar und spülen reichlich Geld in Ihre Urlaubskasse.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5959 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.