PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Stromverbrauch im Einfamilienhaus

Im Vergleich zu einer Wohnung ist der Stromverbrauch im Einfamilienhaus mitunter deutlich höher. Dies ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Sie betreiben in Ihrem Einfamilienhaus eine eigene Heizung und einen eigenen Kreislauf für Warmwasser. Beides benötigt Strom, den sich in einer Wohnung mehrere Mieter teilen. Darüber hinaus benötigen Sie mehr Licht, denn ein Haus hat in der Regel mehr Zimmer. Auch der Strom für den Garten kommt hinzu. Die Beleuchtung und der Betrieb von elektrischen Gartengeräten erhöhen den Stromverbrauch im Einfamilienhaus. Dieser liegt im Durchschnitt bei 5.200 kWh im Jahr. Damit fallen im Vergleich mit dem Stromverbrauch von 4 Personen höhere Kosten an. Dies gilt auch dann, wenn Sie in Ihrem Einfamilienhaus allein oder nur mit 2 Personen leben.

Vergleichen Sie Ihren Stromanbieter

Bis zu 720€ sparen!
 
  • Hier Postleitzahl eingeben

Stromkosten in einem Einfamilienhaus

Die Stromkosten, die in einem Einfamilienhaus anfallen, sind maßgeblich von der Technik abhängig, die Sie für Ihre Heizung und für die Bereitung von Warmwasser verwenden. Eine Wärmepumpe in Verbindung mit einem Durchlauferhitzer erhöht den Stromverbrauch enorm. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie allein oder zu zweit in Ihrem Einfamilienhaus leben. Der Energieverbrauch kann auf bis zu 8.000 oder 9.000 kWh im Jahr ansteigen. Beim Betrieb einer Wärmepumpe können Sie jedoch berücksichtigen, dass keine Kosten für den Kauf von Öl oder für einen Energieversorger anfallen, bei dem Sie Gas für Ihre Heizungsanlage beziehen. Die jährlichen Stromkosten liegen im Mittel bei 1.500 EUR. Kommen eine Wärmepumpe und ein Durchlauferhitzer hinzu, zahlen Sie bis zu 2.500 EUR im Jahr.

Beispielsrechnung für die Senkung der Stromkosten in einem Einfamilienhaus

Haben Sie eine ältere Heizungsanlage installiert, ist der Umstieg auf eine Wärmpumpe eine Überlegung wert. Mit einem modernen System können Sie eine Selbstversorgung erreichen. Alternativ sollten Sie im Alltag Strom sparen. Schalten Sie überflüssige Lichtquellen aus und setzen Sie auf Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren. Auf diese Weise schaltet sich das Licht nur dann ein, wenn es benötigt wird. Sie können im Jahr bis zu 300 EUR an Kosten sparen. Auch die Reduzierung des Stromverbrauchs von elektrischen Geräten wie der Waschmaschine oder des Trockners bringt eine jährliche Ersparnis an den Kosten ein. Verzichten Sie auf die Aktivierung von Stand by und schalten Sie nicht benötigte Steckdosenleisten ab. Sie können nochmals 100 EUR im Jahr sparen.

Kosten für Strom vergleichen

Nutzen Sie unser Vergleichsportal, um sich über günstige Konditionen der Anbieter in Ihrer Region zu informieren. Mit einem Rechner können Sie die Kosten ermitteln und Ihre Ersparnis einfach berechnen.

Weitere Verbrauchswerte:

Empfehlen
Google+
Twittern

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6986 Bewertungen ergaben
4.56 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.