PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Netzentgelt-Angleichung: Hoffnung auf sinkende Strompreise

19.01.2017

StrompreiseDie Kosten für die Netzentgelte sind regional sehr unterschiedlich, PREISVERGLEICH.de berichtete. Strompreise bestehen zu knapp einen Viertel aus Netzentgelten. Nun gibt es Gespräche, in der die Angleichung der Kosten als Gesetzesentwurf erarbeitet werden. PREISVERGLEICH.de kennt die Fakten…

Berlin – Haushalte und Unternehmen in Ost- und Norddeutschland können doch noch auf sinkende Strompreise hoffen. Auf Druck vor allem der ostdeutschen Länder wird weiter an einer bundesweiten Angleichung der Abgaben für die Stromnetze gearbeitet, bestätigten am Dienstag Regierungskreise in Berlin. Die Gespräche mit den Ländern zu einheitlichen Netzentgelten liefen.

Aus Koalitionskreisen verlautete: «Die Dinge sind noch im Fluss.» An dem Gesetzentwurf werde gearbeitet. Im Wirtschaftsministerium hieß es, die Arbeiten am Gesetzentwurf würden «finalisiert». Als eine Option gilt eine schrittweise Angleichung über mehrere Jahre

Ostdeutschland protestiert gegen Verzicht auf Angleichung

Zuletzt wollte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) auf die ursprünglich vorgesehene bundesweite Angleichung der Umlagen für den überregionalen Stromnetzbetrieb verzichten. Gegen den Rückzug hatten vor allem ostdeutsche Ministerpräsidenten protestiert.

Die Netzentgelte machen rund ein Viertel der Stromkosten aus. Vor allem in Ost- und Norddeutschland sind sie hoch, Nordrhein-Westfalen und der Südwesten profitieren bisher von günstigeren Netzentgelten.

In Branchenkreisen wurde der Vorwurf gegen SPD-Chef Gabriel erhoben, bei der Reform eingeknickt zu sein, weil im Mai im SPD-regierten Nordrhein-Westfalen gewählt wird. Die dortige Industrie hätte bei einer Angleichung viele Millionen an Gebühren mehr zahlen müssen. Kritik kommt auch aus dem Norden, wo Netze wegen vieler Windparks ausgebaut werden müssen, was dort für höhere Strompreise sorgt.

Es gibt vier Übertragungsnetzbetreiber, die unterschiedliche Preise erheben. Die Netzkosten fallen pro Kunde umso höher aus, je dünner ein Versorgungsgebiet besiedelt ist. Gegen Gabriels ersten Gesetzentwurf für einheitliche Entgelte wehrten sich Länder im Westen, gegen Gabriels Rückzieher dann vor allem Ost-Länder.

Text: dpa/pvg
Foto: dpa

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 37

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5695 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.