PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

Wärmespeicher

Ein Wärmespeicher funktioniert, indem er zuerst die thermische Energie aufnimmt, speichert und anschließend wieder abgibt. Man kann zwischen verschiedenen Arten unterscheiden. Zum Einen gibt es sogenannte sensible Speicher, bei welchen die Temperatur des Mediums steigt, dann gibt es die Latentwärmespeicher, bei dem das Medium seinen Aggregatzustand verändert, und dann gibt es noch die thermochemischen Speicher, welche die Wärme auf chemische Art speichern. Diese Wärmespeicher kommen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz.

Hier muss man wiederum unterscheiden, und zwar zwischen Langzeitspeicher, wie Heißwasser-Wärmespeicher oder Erdsonden – Wärmespeicher, welche überschüssige Energie im Sommer aufnehmen, diese speichern und anschließend im Winter wieder abgeben, und Kurzzeitspeicher, welche die Wärme nur für wenige Stunden oder maximal einige Tage speichern können. Zu letztgenannter Art von Speichern gehören zum Beispiel Regeneratoren, welche oft in Industriefirmen zum Zweck der Vorwärmung der Luft eingesetzt werden (zum Beispiel beim Hochofen), oder Speicherheizgeräte, in denen in speziellen sogenannten Schamott-Steinen Energie, in Form von Wärme, in der Nacht gespeichert und am Tag darauf, zum Heizen von Wohnungen, wieder abgegeben wird. Das Medium, das am häufigsten zum Speichern verwendet wird, ist Wasser, da es günstige Eigenschaften zur Wärmespeicherung mit sich bringt. Dabei muss nur darauf geachtet werden, dass das Wasser seinen Siedepunkt nicht übersteigt, da sonst der Wärmespeicher platzen kann.

Service:

Bewertungen zu PREISVERGLEICH.de
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | ImpressumPREISVERGLEICH.de bei FacebookPREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.