PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Stromsparen in der Küche: 10 Stromspartipps


Kennen Sie das Gefühl? Die jährliche Stromrechnung kommt und Sie müssen wieder mehr als im letzten Jahr zahlen. Das ist ärgerlich. Statt sich zu ärgern, sollten Sie nach Lösungen suchen, um den Betrag zu verringern. Beim Strom kann man durch bewusstes Energieverhalten in der Küche viel richtig machen. Hier sind die 10 besten Tipps, wie Sie Ihr Vorhaben umsetzen.

1. Welche Kochstufe für welches Gericht?

Die Kochprofis im Fernsehen machen es vor: Zuerst auf die oberste Stufe schalten, dann reduzieren. Möchten Sie Wasser kochen für z.B. Nudeln, machen Sie es genauso. Ihr Stromverbrauch wird sinken.

2. Passende Töpfe das A und O

Große Flamme, kleiner Topf? Das geht nicht, auch nicht umgekehrt. Die benötigte Energie muss in jedem Fall gut ausgenutzt werden. Deswegen sollten Sie Töpfe so kaufen und auswählen, dass diese genau auf den Herd passen.

3. Mit der Restwärme den Energieverbrauch senken

Essen wird nicht dadurch besser, dass es sprudelnd bis zu Ende kocht. Ist absehbar, dass der Garvorgang endet, nutzen Sie die Restwärme des Elektroherds aus, damit die Speisen weitergaren. Oder stellen Sie auf die noch warme Herdplatte alles, was aufgewärmt werden muss. Klingt kleinlich, lohnt sich aber!

4. Nur Speisen aufwärmen? Mikrowelle benutzen!

Zum Aufwärmen von Speisen eignet sich am besten die Mikrowelle. In kurzer Zeit erhalten Ihre Gerichte die notwendige Temperatur. Mit dem Herd dauert das Prozedere nicht nur länger, es kostet Sie auch unnötigen Strom.

5. Wasser im Wasserkocher zubereiten

Für einen schnellen Tee oder eine warme Brühe ist ein Wasserkocher die beste Wahl. In kurzer Zeit ist das Wasser heiß und Sie können so richtig Energie sparen.

6. Töpfe nur mit Deckel

Zum Kochen und schmoren sollten Sie immer Töpfe mit Deckel verwenden. Denn wenn Sie mit einem Deckel kochen, dauert der Garvorgang weniger Zeit. Und: Sie sparen auch Strom. Denn durch den Deckel wird die Hitze gestaut und es muss einfach weniger Energie aufgewendet werden.

7. Beim Herd alle Ebenen nutzen

Möchten Sie mit dem Herd Essen zubereiten, haben Sie dafür vier Ebenden zur Verfügung. In diesen können Sie auch verschiedene Gerichte zubereiten. Damit die Wärme optimal genutzt wird, setzen Sie einfach Ihr Fleisch, das Gemüse und die Beilagen alle in den Ofen, damit sie gleichzeitig garen.

8. Mit dem Schnellkochtopf sparen

Die Anschaffung eines Schnellkochtopfs lohnt sich immer. Denn Speisen mit langer Gardauer sind im Schnellkochtopf Ruck Zuck zubereitet. Damit sparen Sie nicht nur Strom sondern auch viel Zeit.

9. Mit dem Dampfgarer geht’s schneller

Viele Lebensmittel können Sie auch mit dem Dampfgarer zubereiten. Gemüse oder Kartoffeln schmecken zudem noch bedeutend besser, als wenn sie im kochenden Wasser zubereitet werden.

10. Brötchen aufbacken mit Brötchenaufsatz

Backen Sie Ihre Brötchen statt im Herd mit dem Brötchenaufsatz Ihres Toasters auf. So wird viel weniger Energie verbraucht. Das Beste: Die Brötchen schmecken genauso.

Fazit:

Stromsparen ist ganz einfach. Dann ist die Rechnung am Jahresende kein Ärgernis mehr. Und das gesparte Geld fließt in die Haushaltskasse.

Weitere Links zum Sparen in der Küche

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 37

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5862 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.