strom.preisvergleich.de

THG Börse - Quote mit 350 € Prämie

Die THG Börse GmbH und Co. KG ist ein THQ-Quoten-Käufer aus Düsseldorf. Das Unternehmen verspricht Ihnen beim Verkauf Ihrer THG-Quote aktuell eine Auszahlung von ca. 350 Euro jährlich. Je nach Entwicklung kann der Kaufpreis für die Emissionszertifikate jedoch auch höher ausfallen. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Preis-Chart der THG Börse zum durchschnittlichen Erlös pro Kalenderwoche.

Wer die THG Börse ist und wie Sie Ihre Quote für den Verkauf Ihrer E-Auto-Prämie beantragen, erfahren Sie in der folgenden Unternehmens- und Leistungsbeschreibung.

Wer ist die THG Börse?

Die THG Börse ist ein Ankäufer von Emissionszertifikaten, die Sie als privater und gewerblicher Verbraucher mit dem Kauf bzw. dem Leasing eines Elektroautos erwerben. Für Sie als Verbraucher bedeutet das, dass Sie mit dem Verkauf umweltfreundlicher Emissionszertifikate (= Null Prozent Emission) zusätzlich Geld für die Nutzung eines E-Autos erhalten und zwar ohne, dass Sie dadurch einen Nachteil erleiden. Der Verkauf der Prämie, der sogenannten THG-Quote, hat folglich nur Vorteile. So sparen Sie je nach Fahrzeugtyp bis zu 600 Euro.

Wie viel Geld erhalte ich für meine THG-Quote?

Die Höhe der möglichen Quote-Prämie der THG Börse orientiert sich an der jeweiligen Fahrzeugklasse. Fahren Sie beispielsweise ein elektrisches Zweirad wie z. B. einen Elektroroller, so liegt die Höhe der jährlichen Prämie bei rund 300 Euro. Für einen E-Bus erhalten Sie hingegen bis zu 13.000 Euro THG-Prämie pro Jahr.

  • E-Zweirad: bis 300 Euro Prämie
  • Elektroauto: bis 350 Euro Prämie
  • E-Nutzfahrzeug/LKW: bis 600 Euro Prämie
  • Elektrobusse: bis 13.000 Euro Prämie

Wie funktioniert die Prämien-Auszahlung der THG Börse?

Nutzen Sie ein E-Fahrzeug brauchen Sie nur noch ein Konto auf thg-boerse.de anlegen und Ihren Fahrzeugschein hochladen. Sobald dies erfolgt ist, wendet sich die THG Börse direkt an das Umweltbundesamt, um das Emissionszertifikat für Ihr Kfz zu erhalten. Dieser Vorgang dauert ca. zwei Wochen. Nach erfolgter Bearbeitung und Zertifizierung kümmert sich die THG Börse darum, das Zertifikat an eine Firma zu verkaufen, die per Gesetz dazu verpflichtet ist, die notwendigen Zertifikate zu kaufen und nachzuweisen. Beim Verkauf der Emissionszertifikate für Ihr E-Fahrzeug handelt es sich faktisch um eine Win-Win-Situation. Unternehmen können geforderte Nachweise zum Schutz der Umwelt erbringen und Sie erhalten Geld für die Umweltfreundlichkeit Ihres Autos.

Wer kann die THG-Prämien erwerben?

Die THG-Prämien gibt es für Privatkunden und Geschäftskunden, die über mindestens ein E-Auto verfügen. Beachten Sie jedoch, dass von der Beantragung bis zur Auszahlung der Prämie bis zu zwei Monate vergehen können. Der Grund hierfür liegt vor allem in der hohen Nachfrage nach E-Auto-Zertifizierungen und dem damit verbundenen Handel mit THG-Quoten.

Wo liegen die Vorteile der THG Börse Prämie?

  • faire THG-Verkaufspreise mit bis zu 350 Euro pro Elektroauto jährlich
  • Online-Chat-Funktion zur schnellen Kontaktaufnahme
  • einfache Registrierung und Online-Anmeldung