PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Wie sicher ist die Stromversorgung Deutschlands?

17.02.2012

Seit Wochen kommt es immer wieder zu widersprüchlichen Äußerungen bezüglich der Stromversorgung in Deutschland. Da heißt es auf der einen Seite, dass Kohlekraftwerke angefahren werden und Strom von Gaskraftwerken aus Österreich importiert werden. Andererseits werde in Deutschland genug Strom produziert, so dass man den Franzosen aushelfen könne. Was kann man denn nun für bare Münze nehmen?

Zuallererst muss man die Netzinfrastruktur Deutschlands näher betrachten.Wind- und Solarstrom, d.h. Strom aus erneuerbaren Energien, wird nicht gleichmäßig produziert und kann aufgrund von alten und nicht ausreichenden Netzkapazitäten nicht gespeichert werden. Dadurch kommt es zu schwankenden Verfügbarkeit und es kann passieren, dass an wind- oder sonnenreichen Tagen die Netze der Nachbarländer sogar belastet werden. Aber auch umgekehrt kann das Zurückgreifen an trüben, windarmen Tagen auf Reserven nötig sein.

Durch die ständig schwankende Stromproduktion kann es vorkommen, dass Deutschland zwar tagsüber Strom exportiert, da über den Tag hinweg genug Solarstrom produziert wird, am Abend jedoch trotzdem Reserven hinzu geschaltet werden müssen.

Zudem kann es aber auch bei diesen Reserven, worunter natürlich auch Gaskraftwerke zählen, zu Schwierigkeiten kommen. So hat der russische Gasanbieter Gazprom die Gaslieferungen nach Westeuropa eingeschränkt, da der eigene Bedarf in den letzten Wochen erheblich gestiegen ist. Daraufhin wurden mehrere Gaskraftwerke in Deutschland abgeschaltet.

Laut dem Präsidenten der Netzbehörde, Matthias Kurth, sei die deutsche Stromversorgung gesichert. Jedoch ist es nötig auch in Zukunft den Netzausbau voranzutreiben, um erneuerbare Energien sinnvoll speichern zu können. Nach dem Atomausstieg Deutschlands werden zusätzliche Erzeugungskapazitäten wie Kohle-, Öl-, oder Gaskraftwerke als Reserve vorerst unabdingbar bleiben. Ziel ist es jedoch, das Netz so zu stabilisieren, dass diese Reserven nicht mehr nötig sein werden.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Inhalte | Kontakt | Newsletter | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.