PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Atomausstieg auch von Japan geplant

22.07.2011

Den Atomausstieg will nun auch das von Katastrophen gebeutelte Japan schaffen. Vier Monate nach der Atomkatastrophe von Fukushima, die das Land infolge eines Erdbebens und Tsunamis ereilte, überlegt die Regierung ernsthaft, aus der Kernenergie auszusteigen. In einer Pressekonferenz kündigte der Premierminister Naoto Kan eine Kertwende in der japanischen Energiepolitik an.

Etappenweiser Atomausstieg

Kan kündigte an, dass Japan in Zukunft „eine Gesellschaft ohne Kernkraftwerke“ sein werde. Er forderte von Wirtschaft und Politik, sich aktiv an einer Zukunft zu beteiligen, in der ein Abhängigkeit von Atomenergie nicht mehr notwendig ist. Damit entfernt er sich auch von der früheren Regierungslinie. 30 Prozent der Energie des Landes wird momentan in Atommeilern generiert. Noch Ende vergangenen Jahres hatte sich die Regierung darauf geeinigt, den Anteil bis zum Jahr 2030 auf 53 Prozent zu steigern. Doch nun sprach Kan davon, dass Japan gar keine andere Wahl habe, als den schrittweisen Rückzug aus der Kernenergie.

Fukushima bewegte die Regierung zum Umdenken

Erst die durch den Tsunami ausgelöste Katastrophe von Fukushima habe ihm vor Augen geführt, welche großen Risiken Kernenergie für die Menschheit birgt, gab Kan auf der Pressekonferenz zu. Noch immer sind zehntausende Bewohner obdachlos. Das Sperrgebiet um Fukushima ist noch immer nicht aufgehoben worden und besteht aus einem Umkreis von 20 Kilometern. Weiterhin unklar bleibt das Ausmaß der radioaktiven Verseuchung im Umkreis des havarierten Atomkraftwerks. Nun wurden für andere Atomkraftwerke sogenannte Stresstests angeordnet, die u.a. zur Beruhigung der japanischen Bevölkerung beitragen sollen. Regierungsmitglieder drängen nun darauf, andere stillgelegte Atommeiler wieder in Betrieb zu nehmen, weil sie Stromengpässen befürchten. Die japanische Bevökerung lehnte dies jedoch ab.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5495 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.