PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Solarstromsubventionen werden nicht gekürzt

05.07.2011

Solarenergie ist immer noch eine der kostenintensivsten Varianten der erneuerbaren Energiequellen, die mit hohen Fördergeldern unterstützt wird. Anfang Juli sollten nun die Subventionen gestrichen werden.  Doch die Gelder werden in diesem Jahr weder gekürzt noch eingestellt. Was zunächst positiv für die Branche klingt, verstehen viele Solarstromproduzenten als Trick der Regierung, um die Kaufkraft für Solaranlagen weiter zu steigern und so die Preise künstlich in die Höhe zu treiben.

Warum die Kürzungen wegfallen sollen

Die zunächst angekündigten Kürzungen wurden aufgehoben, weil im Frühjahr diesen Jahres so wenig Solaranlagen wie noch nie gebaut worden waren. Geplant war die Verhinderung eines erneuten Booms der Solarbranche, welcher im vergangenen Jahr zu enormen Strompreissteigerungen geführt hatte. Um die Portemonnaies der Verbraucher präventiv zu entlasten, sollte dies mit den reduzierten Fördermitteln 2011 verhindert werden.

Vertreter der Solarbranche sehen die Maßnahme des Bundesumweltamtes jedoch als nicht gerechtfertigt. Die Bundesregierung hatte die Kürzungen der Gelder abhängig vom Bau der Solaranlagen gemacht. Da diese in den Monaten März und Mai jedoch rückläufig ausgefallen waren, sollen die Subventionen nun weiterhin gezahlt werden. Experten der Solarstrombranche kritisieren diesen Schritt, weil der eigentliche Boom-Monat für Solarstrom der Juni sei und der Boom erst noch bevorstehe – eine Tatsache, die die Bundesregierung einfach ignoriert habe.

Solaranlagen auf Dächern lohnen sich wieder

Manche vermuten hinter den veröffentlichten Meldungen nun Absicht, um den Ansturm auf Solaranlagen im Juni und im Juli anzukurbeln. Hersteller locken schon jetzt mit günstigen Preisen. Die Investition in eine sogenannte Photovoltaikanlage lohnt sich also auch in diesem Jahr wieder. Die Stiftung Warentest warnt jedoch vor den vielen Billigangeboten und rät Verbrauchern zu einem genauen Angebots- Vergleich, bei dem vor allem darauf geachtet werden sollte, ob schon alle Kosten mit einkalkuliert sind.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5496 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.