PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Strompreise: So teuer wäre der Strom ohne Energiewende

09.02.2015

(Foto) Strompreise und EnergiewendeWer hätte das gedacht: Dank des Ökostroms haben die Deutschen im Jahr 2013 Stromkosten in Höhe von mehr als elf Milliarden Euro gespart. Obwohl die Energiewende bei vielen Verbrauchern noch immer als Preistreiber gilt, wäre der Strom ohne sie wohl deutlich teurer, wie Erlanger Forscher nun herausgefunden haben.

Neue Untersuchungsergebnisse von Forschern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sorgen derzeit für Aufruhr: Die Forscher fanden heraus, dass deutsche Stromkunden 2013 etwa 11,2 Milliarden Euro Stromkosten sparten, weil viel preiswerte Wind- und Sonnenenergie in die Netze eingespeist wurde. Die Forschergruppe um Professor Jürgen Karl vom Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik erklärte, dass die Ersparnis im Jahr 2014 sogar noch größer ausgefallen sein könnte.

Atomausstieg 2011 als Wendepunkt

Die Erlanger Forscher kommen zu dem Schluss, dass ohne die Erneuerbaren Energien der Anstieg der Strompreise seit 2011 wohl noch viel stärker ausgefallen wäre. Dies führen sie auf den Ausstieg aus der Kernenergie zurück. Nachdem die Bundesregierung diesen nach dem Reaktorunfall in Fukushima beschloss, gingen die konventionellen Kraftwerkskapazitäten zurück. Durch diese Versorgungslücke wären die Preise an der europäischen Strombörse EEX nach den Berechnungen der Forscher um 5,29 Cent pro Kilowattstunde nach oben geschossen – durch die Erneuerbaren Energien sank der Strompreis jedoch.

Ersparnis trotz hoher Ökostromumlage

20,4 Milliarden Euro Ökostromumlage: So viel mussten deutsche Verbraucher 2013 nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bezahlen. Vor allem wegen dieser hohen Kosten hat die Energiewende bei vielen Stromkunden nicht den besten Ruf. Die Forscher aus Erlangen rechnen nun jedoch vor, dass die oben erwähnten Einsparungen durch Erneuerbare Energien sich auf insgesamt 31,6 Milliarden Euro summieren und so unterm Strich immer noch eine Ersparnis von 11,2 Milliarden Euro bleibt. Diese allerdings kam fast nur stromintensiven Unternehmen zugute, die von der EEG-Umlage befreit sind. Bei anderen Unternehmen und den Privathaushalten hielten sich dagegen die Entlastung beim Strompreis und die zusätzliche Last durch die Ökostromumlage die Waage. Ohne die Erneuerbaren Energien hätten diese noch mehr für Strom zahlen müssen.

Wind und Sonne bringen Sicherheit

Angesichts der hohen Stromkosten, die Verbraucher Monat für Monat zahlen müssen, ist das zwar ein schwacher Trost. Doch der Ausbau der Erneuerbaren hat noch einen weiteren Vorteil: Wind- und Sonnenenergie bringen Versorgungssicherheit. Wie die Erlanger Experten nämlich auch herausgefunden haben, hätte der Strom aus konventionellen Kraftwerken im Jahr 2013 in 269 Stunden nicht gereicht, um den deutschen Strombedarf zu decken.

Alles Wichtige rund um das Thema Energiewende erklärt das folgende Video:

Quelle: YouTube/explainity einfach erklärt

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5500 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.