PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Zusatzgebühren: Wie Stromversorger Kunden schröpfen

19.12.2014

(Foto) Stromschulden - wie begleichen?Wer bereits Probleme damit hat, seine Stromrechnung regelmäßig zu zahlen, will nicht auch noch durch Extra-Gebühren seines Stromversorgers tiefer in die finanzielle Misere getrieben werden. Genau das passiert aber leider viel zu oft, wie Verbraucherschützer nun kritisieren.

Stromsperre ohne Ausweg?

Unfaire Tarife, intransparente Geschäftsbedingungen, unverhältnismäßig hohe Zusatzgebühren: Einige Stromversorger legen laut der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kein kundenfreundliches Verhalten an den Tag. Die Verbraucherschützer deckten jetzt auf, dass Stromanbieter säumigen Kunden nicht genug Zahlungsmöglichkeiten bieten, damit diese eine Stromsperre verhindern können. Das Anpassen der monatlichen Abschläge und monatliche Abrechnungen bieten nur einige Versorger an – und das dann zu teils horrenden Gebühren.

385 Euro Zusatzkosten

Die Verbraucherzentrale NRW fragte bei allen 106 Grundversorgern in Nordrhein-Westfalen an, wie diese mit säumigen Kunden umgehen. Nur 79 Unternehmen antworteten und diese Antwort fiel teilweise sehr ernüchternd aus. Manche Stromversorger stellen Kunden für eine monatliche Abrechnung satte 35 Euro extra in Rechnung, was, so die Verbraucherzentrale NRW, „absurde 385 Euro pro Jahr“ an zusätzlichen Kosten ergebe. Dabei ist eine monatliche Abrechnung des Stromverbrauchs viel besser dazu geeignet, die Kosten im Auge zu behalten. Dies zeigt auch ein derzeit laufender Praxistest der Deutschen Energie-Agentur (dena). Laut eines Zwischenberichts sparen Kunden neun Prozent Energie, wenn sie monatliche Abrechnungen erhalten.

Ratenzahlungen nur gegen Extra-Gebühr

Doch die hohen Extra-Gebühren für die monatliche Abrechnung sind nicht das einzige Übel für Stromkunden: Wie die Verbraucherschützer außerdem herausfanden, gewähren manche Versorger Ratenzahlungen zum Schuldenabbau nur unter strengen Voraussetzungen und gegen – wie sollte es anders sein – hohe Zusatzkosten. Wer somit mühsam seine Energieschulden abstottern will, muss noch extra draufzahlen. Einen kleinen Lichtblick gibt es allerdings: Inzwischen bieten 40 Prozent der Stromversorger Kunden an, Schulden mittels Ratenzahlungen zu tilgen. 2010 war dies bei nur 15 Prozent der Unternehmen der Fall.

Diese Möglichkeiten zur Vermeidung von Stromsperren werden von den Stromversorgern angeboten:

Anzahl der Versorger Maßnahme

79 %:

Anpassung der Stromabschläge

76 %:

Energieberatung durch eigene Mitarbeiter

59 %:

Unterjährige Abrechnung

58 %:

Hinweis auf günstigeren Tarif

47 %:

Verweis an externe Energieberatung

30 %:

Information des Sozialleistungsträgers

18 %:

Förderung Elektrogeräte

4 %:

Sonstiges

Gerade angesichts der hohen Zahl an Stromsperren, die zuletzt in Deutschland verhängt wurden, ist es bedauerlich, dass manche Energieversorger Kunden nicht stärker dabei unterstützen, Schulden abzubauen. Mit einfachen Mitteln wie einer (gebührenfreien) monatlichen Abrechnung dürfte vielen Menschen schon geholfen sein.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5500 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.