PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Die Umwelt schonen: Worauf sollten Stromkunden achten?

19.07.2014

Ökostrom und ElektroautosDer beste Strom ist der, den man erst gar nicht verbraucht. Doch ein Leben ohne Elektrizität ist nur sehr schwer vorstellbar, selbst für energiebewusste Menschen. Deshalb nehmen die Themen Ökostrom und Elektromobilität einen immer wichtigeren Platz in der Gesellschaft ein.

10 Millionen Deutsche sehnen sich nach dem Elektroauto

Ein Variante, behutsam mit der Umwelt umzugehen, ist die Elektromobilität. Diese steht nach Ansicht vieler Bundesbürger vor dem Durchbruch. Einer repräsentativen Online-Trendstudie des Energieunternehmens Lichtblick zufolge will jeder Sechste bis zum Jahr 2020 selbst in einem elektrisch betriebenen Fahrzeug sitzen. Das entspricht einem Umfang von zehn Millionen Deutschen. Nahezu zwei Drittel der Studienteilnehmer gehen davon aus, dass E-Wagen bis dahin zum festen Bestand im Angebot der Automobilhersteller gehören. Bei der letzten Umfrage vor zwei Jahren hatte nur jeder Siebte den Wechsel auf einen Pkw mit Elektromotor favorisiert.

Eine Million E-Autos bis 2020

Falls bis zum Ende des Jahrzehnts tatsächlich jedes sechste Fahrzeug mit Strom betrieben wird, wären rund sieben Millionen Elektroautos auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das ist eine beachtliche Zahl und sie wirkt sogar noch eindrucksvoller, wenn man sie mit den Plänen der Bundesregierung vergleicht. Ziel der verantwortlichen Politiker ist es, dass bis 2020 eine Million elektrisch betriebene Fahrzeuge am Verkehr teilnehmen. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres waren hierzulande 100.000 Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb zugelassen.

Einen Beitrag zu Energiewende leisten

Abgesehen von der Elektromobilität können Verbraucher auch über ihren Strombezug einen positiven Einfluss auf die Umwelt nehmen. Hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass die eigene Energie nicht aus einer klimaschädlichen oder nicht nachhaltigen Produktion hervorgeht. Viele Anbieter haben schon heute Strom aus regenerativen Energiequellen (Sonne, Wind, Wasser und Biogas) in ihrem Portfolio. Bei kleineren Wettbewerbern steht oft ausschließlich Ökostrom zur Verfügung.

Auf Qualitätssiegel achten

Um sicher zu gehen, dass der eigene Strom auch wirklich „sauber“ ist, sollten Verbraucher bei der Auswahl ihres Tarifs auf entsprechende Zertifikate Acht geben. Analog zu den Prüfsiegeln aus dem Konsumbereich stehen diese Qualitätszeichen für bestimmte Kriterien, die bei einer ökologischen Herstellung einzuhalten sind. Zu den bekannten und sicheren Zertifizierungen zählen: OK-Power-Label, TÜV-Siegel, Grüner Strom (GSL) und Renewable Energy Certificate System (RECS).

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Inhalte | Kontakt | Newsletter | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.