PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Stromsparen bei neuen und alten Fernsehgeräten

18.06.2014

(Bild) Preisvergleich.deOb Fußball-Weltmeisterschaft oder Lieblingsserie: Viele deutsche Haushalte können und wollen nicht auf ein Fernsehgerät verzichten. Dennoch können jahrelang genutzte Fernseher die Stromkosten schnell in die Höhe treiben. Sollte der Fernseher schon mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte alt sein, lohnt sich definitiv eine Neuanschaffung.

Vor dem Kauf eines neuen Fernsehers sollten Verbraucher jedoch einen Blick auf das jeweilige EU-Energieetikett des Gerätes werfen. Dieses ermöglicht Verbrauchern, anhand einer Buchstaben-Skala, den Energieverbrauch eines Fernsehers zu beurteilen. Generell sind besonders energieeffiziente Fernsehgeräte zwar in der Anschaffung teurer, jedoch rentieren sie sich hinsichtlich ihres Stromverbrauchs schon nach einer kurzen Zeit. Beispielsweise verbraucht ein TV-Gerät mit einer Energieeffizienzklasse von A+, im Vergleich zu Modellen der niedrigeren Energieeffizienzklasse D, bis zu 70 Prozent weniger Strom.

Stromfresser Stand-by-Betrieb

Wer einen neuen Fernseher kaufen will, sollte darauf achten, dass sich dieser vollständig vom Stromnetz trennen lässt. Dies wird in der Regel ebenfalls auf dem EU-Energieetikett gekennzeichnet. Ansonsten befindet sich das TV-Gerät im Stand-by-Betrieb und verbraucht unnötig Strom. Bei einem Vier-Personen-Haushalt kann dies schnell bis zu 100 Euro ausmachen, die bei den jährlichen Stromkosten zusätzlich anfallen. Doch nicht nur durch einen Neukauf von Fernsehgeräten lässt sich der Stromverbrauch im Haushalt effektiv senken. Hilfreich ist es ebenfalls, eine schaltbare Steckdosenleiste anzubringen oder das Gerät mittels einer funkgesteuerten Steckdose auszuschalten.

Bildschirmgröße und Geräteart berücksichtigen

Der Stromverbrauch eines Fernsehgerätes ist ebenfalls abhängig von der Größe des Bildschirmes. Deshalb sollten sich Verbraucher genau überlegen, ob das neue TV-Gerät eine besonders große Bildschirmdiagonale haben muss. Generell sollte diese nicht größer sein, als ein Drittel des Abstandes zwischen Fernseher und Sitzgelegenheit. Der Gerätetyp kann ebenfalls entscheidend für den Stromverbrauch sein. Am energiesparendsten ist ein LCD-Fernseher. Schon bei einer Bildschirmdiagonale von 81 Zentimetern verbraucht ein solches Gerät 100 Watt pro Stunde. Im Vergleich dazu benötigt ein Röhrengerät bei gleicher Größe fast das Dreifache an Strom.

Einstellungen überprüfen

Ebenfalls sinnvoll ist es, die voreingestellten Werte für Kontrast und Helligkeit zu reduzieren. Diese sind in der Regel zu hoch eingestellt und sollten den individuellen Bedürfnissen und der jeweiligen Raumsituation angepasst werden. Damit kann der Stromverbrauch des neuen oder alten Fernsehgerätes zusätzlich reduziert werden.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5966 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.