PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 37
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Prognose: Strompreis soll um 19 Prozent steigen

09.12.2013

(Bild) StrompreisGlaubt man einer Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) steigt der Strompreis in Deutschland in den nächsten vier Jahren um 19 Prozent an. Als Ursache dafür wird der ungehemmte Ausbau Erneuerbarer Energien angesehen.

Dass der Strom immer teurer wird; der Strompreis weiter steigt; damit kann man keinen Verbraucher mehr überraschen. Die Kostenexplosion durch die EEG-Umlage kennt nun aber zumindest einen auf vier Jahre berechnetes Ziel. So schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), dass 2018 mit einem durchschnittlich 19 Prozent teurerem Strompreis gerechnet werden muss. Für private Haushalte ist mit einem Kostenanstieg von durchschnittlich 13 Prozent zu rechnen.

 

EEG Umlage steigt von 5,3 auf 6,2 Cent

Die EEG-Umlage wird zunächst auf 6,2 Cent steigen, sollte es nicht doch noch zu einer umfassenden Reform zur Finanzierung von Solar- und Windenergie kommen. Das IW geht demnach von einer ungebremsten Entwicklung aus, die 2018 mit 8,1 Cent den vorzeitigen Höhepunkt erreichen würde. Dies wäre eine enorme Belastung für alle Haushalte, welche die Mehrkosten oft von den Versorgern vollständig aufgedrückt bekommen.

 

Kurze Erholung für den Strompreis

Trotz der für viele Verbraucher, die noch nicht durch einen Stromvergleich sparen, ärgerlichen Aussichten, gibt es zumindest aktuell eine Entspannung des Strompreises zu vermelden. So hat Orkan Xaver die deutschen Windräder auf Zack gehalten und zu einem Überangebot an Ökostrom beigetragen. Auch die Ausläufer des Sturms tragen dazu bei, dass noch in den nächsten Tagen drei bis vier mal mehr Strom produziert wird, als üblicherweise. Der Preis für die Megawattstunde fiel daher schon um deutliche 40 Prozent auf 31,50 Euro. Nachteil dabei ist, dass sich die Energie bislang kaum speichern lässt; aber gerade darum reagiert der Strompreis auch so deutlich. So könnte wenigstens der November dazu beigetragen haben, dass einige Anbieter demnächst den Strompreis senken, um auf Kundenfang zu gehen.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 37

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5687 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.