PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Strom-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80810
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Strom der Zukunft: Pläne der großen Koalition

28.11.2013

(Bild) StromReformation des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), Kürzung der Einspeisevergütung und niedrigere Stromrabatte für energieintensive Unternehmen – das sind die Pläne der großen Koalition für den deutschen Strom, die schon im Frühjahr 2014 Wirklichkeit werden sollen.

 

Dass Strom ein großes Thema ist, ist keine Frage. Schließlich steigt der Strompreis seit geraumer Zeit drastisch an. Schuld daran ist die EEG-Umlage, die 2014 grundlegend reformiert werden soll. Aber auch in anderen Bereichen will die Große Koalition aus Union (CDU/CSU) und SPD nachbessern. Wesentlichen Ziel der Neuausrichtungen soll dabei sei, bis in das Jahr 2025 fast die Hälfte des deutschen Stroms aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. 2035 soll der Anteil dann zwischen 55 bis 60 Prozent liegen.

 

Stromsteuer hält ihr Niveau

Um die Energiewende zu finanzieren wird weiterhin zusätzliches Geld benötigt, wie es bislang schon über die EEG-Umlage eingetrieben wurde. Sie wird 2014 nochmals steigen und auch eine zweite Umlage kommt auf die Verbraucher hinzu. Mit dieser werden dann finanzielle Schäden infolge von Planungs- und Baufehlern beglichen. Im Ausgleich dessen die Stromsteuer zu senken, sieht der Koalitionsvertrag nicht vor. Einen Mehrwert sieht die Regierung jedoch in der zukünftig besseren Energieberatung für finanziell schwache Haushalte. Auch das Thema Energieeffizienz soll mehr Raum bekommen. Für Strom, Wärme und Kälte ist zudem übergreifend in privaten Haushalten, dem Gewerbe sowie der Wirtschaft geplant, den gesamten Energieverbrauch drastisch zu senken. Um dies zu verwirklichen wird auch das KfW-Programm aufgestockt, welches die energetische Haussanierung fördert.

 

Energiewende soll günstiger werden

Dem Zankapfel, die EEG-Umlage zu deckeln, widmet sich die neue Regierung jedoch nicht direkt. Stattdessen soll das System an sich vereinfacht werden, um die Kosten auf einem vertretbaren Niveau zu halten. Welches Niveau das genau ist, darauf legte man sich bislang nicht fest. Vorgesehen ist lediglich, die Einspeisevergütung zu reduzieren und neue Regeln für die eigene Stromproduktion zu schaffen. So werden Technologien Erneuerbarer Energien zukünftig geringer gefördert. Bestehende Solaranlagen werden unterdessen unter Bestandsschutz gestellt.

 

Weniger Strom aus Windkraft

Was Windparks anbelangt, so fallen ebenfalls die Subventionen geringer aus; insbesondere an Standorten mit hohem Windreichtum. Um Proteste gegen weitere Windanlagen zu verringern, ist ebenfalls ein gesetzlicher Mindestabstand zu Häusern geplant; was jedoch laut ersten Kritiken riskiert, unverbaute Natur zu zerstören. Gleichzeitig entfernt man sich von der Alternative, Windparks in der See zu errichten. Die einstigen Ziele sind im neuen Koalitionsvertrag deutlich reduziert. Etwa ein Drittel der geplanten Anlagen ist gestrichen.

 

Billiger Strom für Unternehmen

Höhere Kosten kommen auch auf die Industrie zu. Die Regierung hat sich offenbar dazu durchgerungen, die Ausnahmen von der EEG-Umlage einzuschränken. Man wolle zwar eindeutig an der Regelung festhalten, sich jedoch stärker auf stromintensive Unternehmen konzentrieren, die im internationalen Wettbewerb stehen. Die Vergünstigungen stehen diesen Firmen zudem nur noch zu, wenn bestimmte Fortschritte bei der Energieeffizienz zu verzeichnen sind.

 

Konventionelle Energie unverzichtbar

Die konventionelle Energie soll laut Koalitionsvertrag weiterhin bestehen bleiben. Sie gilt als Teil des deutschen Energiemixes und ist laut Ansicht der neuen Regierung „auf absehbare Zeit unverzichtbar“.

Empfehlen
Google+
Twittern
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Strom-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80810

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 70% Stromkosten senken
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • kostenlos online wechseln und sparen
  • Individuelle Telefonberatung

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5495 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.